Wie bereits im August berichtet, müssen die Kinder der städtischen Kita Haste seit den Sommerferien nur noch ein Frühstück mit in die Kita bringen. Die „Kaffeepause“ wird neuerdings komplett von der Kita gestellt. Um gesunde Lebensmittel anbieten zu können, lässt sich unsere Kita teilweise von den „Gemüsegärtnern“ aus Kalkriese beliefern. Jede Woche kommt frisches Obst und Gemüse – überwiegend regional – in einer Bio-Kiste. Damit wird nicht nur zu einer ausgewogenen Ernährung der Kinder beigetragen, sie erleben auch, die Vielfalt der heimischen Obst- und Gemüsesorten und entwickeln möglicherweise ein ausgeprägteres Bewusstsein für gesunde Ernährung.

Auch wir Eltern können unseren Kindern einen gesunden Umgang mit Lebensmitteln vorleben und das Obst und Gemüse, das in unseren Haushalten keine Verwendung findet, weil beispielsweise absehbar ist, dass eine zu große Menge gekauft wurde oder die Ernte im eigenen Garten so üppig ausgefallen ist, teilen. Lebt euren Kindern vor, dass Lebensmittel nicht weggeschmissen werden müssen und gebt das Obst und / oder Gemüse – von einem Apfel bishin zu einem Eimer Pflaumen – in der Küche der Kita ab. Hier findet es in der neuen „Obstpause“ sicher Verwendung.

(Bitte beachtet, dass es sich hierbei nicht um eine Verschiebung von Bioabfällen handelt. Das Obst / Gemüse sollte selbstverständlich noch genießbar sein. – Es ist für unsere Kinder!)