Das Hexenkind hext 1 und 2,
denn es lernt heute Zahlen.
Es hext sich einen Pinsel her
und will die beiden malen.
 
Her mit der 3 und mit der 4,
die will es sich gleich merken.
Das Hexenkind sagt beide auf
beim Hexenhäuser werken.
 
Die 5 und 6 sind ziemlich leicht
für alle Hexenkinder
und kein Mensch auf der ganzen Welt
lernt diese zwei geschwinder.
 
Doch bei der 7 und der 8
muss es sich mächtig plagen.
Wenn`s ihm nicht gleich gelingen mag,
dann hat das nichts zu sagen.
 
Es folgen 9 und schließlich 10.
Jetzt reicht es mit dem zählen.
Das klappt so leicht und fehlerfrei,
ganz ohne sich zu quälen.
 
(Regina Schwarz, 2016)

Abschließend zum Vorschulthema "Verkehrserziehung" wurde den Kindern ein Füßgängerführerschein mit Lichtbild ausgehändigt. Wir gratulieren allen zur ersten bestandenen Verkehrsprüfung! ;)

 

    

Auch in diesem Jahr haben die Erzieherinnen der städtischen Kindertagesstätte Haste gemeinsam mit den Krippen- und Kindergartenkindern eine Überraschung für die Mütter und Väter gebastelt. Am Mutter- und / oder Vatertag konnten sich die Eltern über eine wunderschöne bunte Blume, gestaltet aus den Handabdrücken der Kinder freuen.

Allen Müttern und Vätern noch nachträglich alles Liebe!

 

Die Sonne lässt sich inzwischen immer öfter blicken und die Kinder unserer Kita spielen draußen auf dem Spielplatz, wann immer es geht. Damit das Buddeln im Sand weiterhin Spaß macht, wurde in dieser Woche eine riesige Menge frischer Spielsand geliefert, der in den Sandkästen des Kindergartens und der Nestrguppe verteilt wurde. Für die Kinder war es zunächst eine große Freude dabei zuzusehen, wie der neue Sand mit Bagger und Schaufel verteilt wurde und anschließend im neuen Sand spielen zu können. Also: Auf die Schaufel - fertig - los! :)

 

   

Kurz vor Ostern wurde mit dem neuen Thema "Verkehrserziehung" begonnen.

Da die Kinder ab dem Sommer die Schule besuchen, ist es wichtig, dass sie lernen sich im Straßenverkehr als Fußgänger richtig zu verhalten. Verschiedene Übungen sollen den Kindern mehr Sicherheit im Straßenverkehr vermitteln. Sie lernen die Begriffe "Links" und "Rechts" kennen, lernen, wie sie einen Zebrastreifen richtig überqueren, wie sie sich an einer Ampel verhalten, wie sie sich grundsätzlich an einer Straße verhalten und die Kinder lernen verschiedene Verkehrszeichen kennen. Zu diesen und weiteren Themen werden Arbeitsblätter bearbeitet, es werden Gespräche geführt und zuletzt wird das Erlernte gemeinsam mit den Erzieherinnen bei einem kleinen Ausflug angewendet.