Im ganzen Haus hört man Kinderlachen und Erzählungen, die gewohnte Atmosphäre ist wieder da. Endlich dürfen wir wieder in den Kindergarten! Durch den Wechsel in das Szenario A dürfen fast alle Kinder wieder zu gewohnten Zeiten den Kindergarten besuchen. Zur Begrüßung haben alle Kinder einen von uns liebevoll gestalteten Stein erhalten mit einem schönen Gedicht, das an trüben Tagen ein Lachen in jedes Gesicht zaubern soll.

Die Kinder sind alle gut angekommen und haben sich wieder im Alltag der Kita eingelebt. Wir haben gemerkt, wie sehr den Kindern der Alltag in der Kita gefehlt hat und wie gerne sie ihn wieder angenommen haben. Um uns auch weiterhin zu schützen, werden wir jedoch bis auf weiteres auf die Öffnung der Gruppen verzichten, so wollen wir die Infektionskette durchbrechen. Dies hat allerdings augenscheinlich für die Kinder keine Konsequenzen. Sie freuen sich, endlich ihre Freunde wieder um sich zu haben und genießen die Zeit mit ihnen. Damit die Freude bleibt und alle sich weiterhin wohl fühlen, versuchen wir unser Bestes, um die nächste Zeit so stressfrei wie möglich zu gestalten.

Zu unserem Alltag gehören im Moment viele Spaziergänge, in denen wir unsere Umgebung erkunden und einige hauswirtschaftliche Angebote wie das Backen und herstellen eines Obstsalates. Auch die Turnhalle wird sehr gerne von allen genutzt, wobei hier keine Turnangebote stattfinden dürfen, jedoch tolle Alternativen von den Kollegen bereitgestellt werden. So wird zum Beispiel die Motorikrolle oder die Hängematte zum Entspannen genutzt. Um mal etwas Ruhe in den Alltag zu bringen, nutzen wir den Snoezelraum um ein Buch zu lesen oder um in einer Traumreise unserer Fantasie freien Lauf zu lassen. Ein selbst angelegtes Gemüsebeet läd zum Beobachten und Staunen ein. Wir freuen uns schon darauf, die leckeren Erdbeeren, den Salat und die Mörchen zu probieren.

Durch den Ausfall der Vorschule versuchen wir den Vorschulkindern besondere Angebote zu bieten, in denen sie als Gruppe unter sich entdecken und lernen können. So werden sie beispielsweise zu Waffelbäckern und müssen eigenständig einen Tisch für die anderen Kinder der Gruppe decken und diese zum Essen einladen. Hier lernen sie spielerisch die Zahlen und Mengenangaben eines Rezeptes und gleichzeitig das richtige Decken eines Tisches, bei dem sie lernen, was gehört eigentlich alles auf einen Tisch, was benötigen wir.

Auch für unsere beiden Praktikanten Aaron und Finn werden die nächsten Wochen sehr spannend. Beide stehen in den letzten Zügen ihres Ausbildungsjahres. Aaron beendet damit sein erstes Ausbildungsjahr, Finn beendet seine Ausbildung zum Sozialassistenten.

Wir freuen uns auf die bevorstehende Zeit und sind neugierig was diese besondere Zeit uns noch bringt.

Eure Kita Haste