Kurz vor Ostern wurde mit dem neuen Thema "Verkehrserziehung" begonnen.

Da die Kinder ab dem Sommer die Schule besuchen, ist es wichtig, dass sie lernen sich im Straßenverkehr als Fußgänger richtig zu verhalten. Verschiedene Übungen sollen den Kindern mehr Sicherheit im Straßenverkehr vermitteln. Sie lernen die Begriffe "Links" und "Rechts" kennen, lernen, wie sie einen Zebrastreifen richtig überqueren, wie sie sich an einer Ampel verhalten, wie sie sich grundsätzlich an einer Straße verhalten und die Kinder lernen verschiedene Verkehrszeichen kennen. Zu diesen und weiteren Themen werden Arbeitsblätter bearbeitet, es werden Gespräche geführt und zuletzt wird das Erlernte gemeinsam mit den Erzieherinnen bei einem kleinen Ausflug angewendet.